Gewichtsdecken Vergleich

Maximale Entspannung mit einer schweren Decke

Das Prinzip von Gewichtsdecken ist im Grunde simpel: Tiefer Druck hat eine organisierende Wirkung auf unser Gehirn. In diesen Decken sind Elemente eingearbeitet, die sie schwerer machen. Bei gleichmäßigem Druck auf den Körper werden das Erholungshormon Melatonin und das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet. Den gleichen Effekt hat man zum Beispiel bei einer Umarmung. Gleichzeitig verringert sich der Blutspiegel des Stresshormons Cortisol. Kopf und Körper entspannen sich, man kann abschalten und schläft ruhig und gelassen ein.

Gravity Gewichtsdecke
Gravity Gewichtsdecke
Amazon Kundenwertungen 199 Amazon Bewertungen
CuddleBug Gewichtsdecke
CuddleBug Gewichtsdecke
Amazon Kundenwertungen 151 Amazon Bewertungen
TherapieDecke - Dino Gewichtsdecke für Kinder 60x100 cm
TherapieDecke - Dino Gewichtsdecke für Kinder 60x100 cm
Amazon Kundenwertungen 1 Amazon Bewertungen

Fakten und Vorteile im Überblick:

Schon mehrere Studien zeigten, dass schwere Decken aus natürliche Weise eine beruhigende, stressmindernde Wirkung auf unser Gehirn haben. Im Gegensatz zu Medikamenten wie Schlaftabletten sind sie komplett frei von Nebenwirkungen und machen nicht süchtig. Das Beste daran: Die Gewichtsdecke ist eine einmalige und langjährige Investition in Dein persönliches Wohlbefinden. Tu Dir und Deinem Körper etwas Gutes!

Säuglinge werden zur Beruhigung oft in Tücher gewickelt. Dieses sogenannte Pucken hat einen beruhigenden, schlaffördernden Effekt auf das Baby - der selbe Effekt, wie bei einer Gewichtsdecke!

  • Schnell Einschlafen
  • Ruhig Durchschlafen
  • Entspannt Aufwachen und in den Tag starten
  • Völlig frei von Nebenwirkungen
  • Aus natürlichen Materialien
  • Einmalige Investition

Deep Pressure Touch Stimulation – So funktioniert die Gewichtsdecke

Der Fachbegriff hinter der ganzen Sache lautet Deep Pressure Touch Stimulation, kurz DPTS, also Stimulation durch Tiefendruck. Ein gleichmäßiger, sanfter Druck auf den kompletten Körper führt zu einer Ausschüttung von Erholungs- und Glückshormonen und mindert gleichzeitig Stress durch Verringerung des Cortisolspiegels. Mehr Infos und Details dazu findest Du im Bereich Wirkung und Funktion.

Aus welchen Materialien bestehen Gewichtsdecken?

Je nach Hersteller können die Materialien für Therapie –  und Gewichtsdecken unterschiedlich sein. Der Gesundheitsaspekt steht hier im Vordergrund, weshalb die Produkte in der Regel aus natürlichen, gesundheitlich unbedenklichen Stoffen gefertigt werden. Für die Decke selbst, werden zum Beispiel folgende Materialien verwendet:

  • Baumwolle
  • Fleece
  • Flanell
  • Chenille

Das Gewicht der Decke entsteht durch eingearbeitete Füllungen. Je nach Hersteller werden verschiedene Materialien verwendet, die zu einem großen Teil organischen Ursprungs sind. Einige Beispiele hierfür sind:

  • Reis
  • Bohnen
  • Schrot
  • Erbsen
  • Quarzsand
  • Kunststoffkugeln
  • Glasperlen

Wann werden Gewichtsdecken angewendet?

Grundsätzlich kann jeder mit einer schweren Decke ruhig und schnell einschlafen. Ursprünglich stammen Gewichtsdecken aus dem Therapiebereich. Viele Krankenhäuser verwenden solche Decken für ihre kleinen Patienten, um ihnen ein bisschen die Angst zu nehmen und einen ruhigen Schlaf zu ermöglichen. Sie bieten eine Möglichkeit der Behandlung, die im Gegensatz zu Medikamenten völlig frei von Nebenwirkungen ist. Mit einer Gewichtsdecke kannst du auf natürlichem Weg Dein Schlafverhalten dauerhaft verbessern und in Zukunft ausgeruht und entspannt in den Tag starten!

  • generelle Ein- und Durchschlafstörungen
  • Angstpatienten
  • Traumatherapie
  • Trauerbewältigung
  • Asperger Syndrom
  • ADHS
  • Rett-Syndrom
  • sensorische Verarbeitungsstörung
  • u.v.m

Welche Gewichtsdecke ist die Richtige für mich?

Bei unserem Gewichtsdecken Vergleich haben wir Vorteile verschiedener Modelle übersichtlich aufgelistet. Die Varianten verschiedener Therapiedecken variieren nach Jahreszeit, Größe, Gewicht und persönlichen Vorlieben. Es gibt auch einige Hersteller, die Wert auf nachhaltig produzierte Materialien legen, wie zum Beispiel bei dieser Gewichtsdecke von SOMNOS.

Stöber einfach ein bisschen in unseren Vergleichen und lass’ Dich inspirieren. Je nach Anspruch findest Du hier sicher die beste Decke für Dich oder Deine Familienmitglieder.

Worauf Du beim Kauf von Gewichtsdecken achten solltest

Du denkst, schwere Decke ist gleich schwere Decke? Hauptsache der Inhalt stimmt? Da liegst Du leider nicht ganz richtig. Tatsächlich gibt es einige Dinge, die Du beim Kauf einer Gewichtsdecke beachten solltest. Beachte die Punkte auf dieser Checkliste, damit Du möglichst lange und viel Freude mit Deiner neuen Abendbegleitung hast.

Gewicht ca. 10 % Deines Körpergewichts Auf gute Gewichtsverteilung achten Kinder müssen die Decke selbstständig abnehmen können
Größe So groß wie Deine bisherige Bettdecke Standardgrößen sind empfehlenswert Generell gilt: Lieber zu groß, als zu klein (oder kurz)
Füllung Perfekt: Füllung in gesteppten Quadraten Auch gut: Füllung in eingenähten Schläuchen Auf keinen Fall sollte die Füllung lose verteilt sein
Bezug Sollte abnehmbar sein (leichtere Reinigung) Achte darauf, dass sich das Material gut anfühlt Nur wenn Du Dich in Deiner Decke wohlfühlst, wirst Du einen positiven Effekt erzielen

Gewichtsdecken im Test bei Galileo

Gewichtsdecken haben inzwischen auch schon mediales Interesse geweckt. Kein Wunder – sie sind im Trend und ihre Wirkung hat schon tausende zufriedene Käufer überzeugt. Die Reporter des Wissensmagazins “Galileo” haben die Gravity Gewichtsdecke genauer unter die Lupe genommen und sie in einem Schlaflabor getestet. Die Ergebnisse sind eindeutig: Gewichtsdecken haben einen positiven Effekt auf unser Schlafverhalten. Mehr dazu im Video…

Fazit

Gewichtsdecken sind ein tolles Hilfsmittel bei Schlaf- und / oder Angststörungen. Sie können bei richtiger Anwendung ohne gesundheitliche Risiken bei Babys, Kindern und Erwachsenen bedenkenlos verwendet werden. Wichtig ist noch zu erwähnen, dass schwere Decken jedem – auch ganz ohne Vorerkrankungen oder Probleme – helfen, besser und einfacher zu entspannen. 

Maximale Entspannung mit einer schweren Decke

Das Prinzip von Gewichtsdecken ist im Grunde simpel: Tiefer Druck hat eine organisierende Wirkung auf unser Gehirn. In diesen Decken sind Elemente eingearbeitet, die sie schwerer machen. Bei gleichmäßigem Druck auf den Körper werden das Erholungshormon Melatonin und das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet. Den gleichen Effekt hat man zum Beispiel bei einer Umarmung. Gleichzeitig verringert sich der Blutspiegel des Stresshormons Cortisol. Kopf und Körper entspannen sich, man kann abschalten und schläft ruhig und gelassen ein.

Gravity Gewichtsdecke
Gravity Gewichtsdecke
Amazon Kundenwertungen 199 Amazon Kundenwertungen
  • Nachhaltige Herstellung
SOMNOS Gewichtsdecke 9 Kg
SOMNOS Gewichtsdecke 9 Kg
Amazon Kundenwertungen 34 Amazon Kundenwertungen

Schon im Bauch der Mutter sind wir als Babys “gut eingepackt”. Fruchtblase und Fruchtwasser bilden eine schützende Schicht um uns herum. Auch wenn sie auf der Welt sind, fühlen sich kleine Kinder sicher und geborgen, wenn sie im Arm gehalten werden. Dieses Gefühl bleibt uns auch im Erwachsenenalter noch erhalten und kann zum Beispiel durch eine schwere Decke erzeugt werden.

Fakten und Vorteile im Überblick:

Schon mehrere Studien zeigten, dass schwere Decken aus natürliche Weise eine beruhigende, stressmindernde Wirkung auf unser Gehirn haben. Im Gegensatz zu Medikamenten wie Schlaftabletten sind sie komplett frei von Nebenwirkungen und machen nicht süchtig. Das Beste daran: Die Gewichtsdecke ist eine einmalige und langjährige Investition in Dein persönliches Wohlbefinden. Tu Dir und Deinem Körper etwas Gutes!

  • schnell Einschlafen
  • ruhig Durchschlafen
  • entspannt Aufwachen und in den Tag starten
  • völlig frei von Nebenwirkungen
  • aus natürlichen Materialien
  • eine einmalige Investition

Wann werden Gewichtsdecken angewendet?

Grundsätzlich kann jeder – Kinder, wie auch Erwachsene – mit einer schweren Decke ruhig und schnell einschlafen. Ursprünglich stammen Gewichtsdecken aus dem Therapiebereich. Viele Krankenhäuser verwenden solche Decken für ihre kleinen Patienten, um ihnen ein bisschen die Angst zu nehmen und einen ruhigen Schlaf zu ermöglichen. Sie bieten eine Möglichkeit der Behandlung, die im Gegensatz zu Medikamenten völlig frei von Nebenwirkungen ist. Mit einer Gewichtsdecke kannst du auf natürlichem Weg Dein Schlafverhalten dauerhaft verbessern und in Zukunft ausgeruht und entspannt in den Tag starten!

  • generelle Ein- und Durchschlafstörungen
  • Angstpatienten
  • Traumatherapie
  • Trauerbewältigung
  • Asperger Syndrom
  • ADHS
  • Rett-Syndrom
  • sensorische Verarbeitunsstörung
  • u.v.m.

Welche Gewichtsdecke ist die Richtige für mich?

Bei unserem Gewichtsdecken Vergleich haben wir Vorteile verschiedener Modelle übersichtlich aufgelistet. Die Varianten verschiedener Therapiedecken variieren nach Jahreszeit, Größe, Gewicht und persönlichen Vorlieben. Es gibt auch einige Hersteller, die Wert auf nachhaltig produzierte Materialien legen, wie zum Beispiel bei dieser Gewichtsdecke von SOMNOS.

Stöber einfach ein bisschen in unseren Vergleichen und lass’ Dich inspirieren. Je nach Anspruch findest Du hier sicher die beste Decke für Dich oder Deine Familienmitglieder.

Gewichtsdecken sind ein tolles Hilfsmittel bei Schlaf- und / oder Angststörungen. Sie können bei richtiger Anwendung ohne gesundheitliche Risiken bei Kindern und Erwachsenen bedenkenlos verwendet werden. Wichtig ist noch zu erwähnen, dass schwere Decken jedem - auch ganz ohne Vorerkrankungen oder Probleme - helfen, besser und einfacher zu entspannen.